Follow Us

 

  • Facebook Basic Black

*Keine offizielle Seite der Ringana GmbH, Österreich

Face Institut & Ringana Beratung

 

Karin Lang

 

T: +43 676  744 1962

@: info@xundundschen.at

 

Meinhardstraße 5,

9900 Lienz

 

Jobangebote

"Mit Ringana zur finanziellen Unabhängigkeit "

Mit Ringana zur finanziellen Unabhängigkeit

jetzt Frischepartner werden

 


Sie wollen monatlich ein paar Hundert Euros zusätzlich auf dem Konto haben, um sich einen
schöneren Urlaub, Klavierstunden für das Kind oder die Rate fürs Haus leisten zu können?
Oder vielleicht auch ihre Rente ein wenig aufstocken?

 

Vielleicht suchen Sie aber auch in Ihrer
Pension noch eine sinnvolle Tätigkeit.


Dies alles ist mit nur ein paar wenigen Stunden Arbeit pro Woche möglich – ohne für einen
Minijob lange Strecken zurücklegen zu müssen und sich dann noch zusätzliche um eine
Betreuung für die Kinder kümmern zu müssen. Ein flexibler Nebenjob von zu Hause in freier
Zeiteinteilung. Für einen gewöhnlichen geringfügigen Job und 400 Euros muss man
normalerweise wesentlich mehr Zeit investieren und kann sich die Arbeitszeit nicht selbst
einteilen.
Doch es gibt auch andere Möglichkeiten.

Ringana-Erfahrungen:

Wie ich Frischepartnerin wurde

 


Auch ich habe so angefangen. Ursprünglich wollte ich mir als alleinerziehende zum
Halbtagsjob ein paar Euros dazuverdienen. Vor allem die Mütter unter Ihnen werden das
Problem kennen: Das Geld reicht gerade so, um die Kinder zu versorgen, an Urlaube oder
Extraausgaben ist kaum zu denken. Die Freunde der Kinder machen jedoch schöne Ferien
während man schauen muss, wie man die eigenen Kinder in sechs Wochen Sommerferien
irgendwie beschäftigt bekommt. Schöne Dinge für einen selbst fallen gleich ganz weg.


Da mir die Ringana Frischekosmetik mit meinen Hautproblemen so gut geholfen hat, bin ich
im Jahr 2002 kurzerhand gleich selbst als Partnerin eingestiegen. Direktvertrieb war damals
für mich noch absolutes Neuland und auch in meinem Umfeld wurde meine neue Tätigkeit als
Frischepartnerin eher skeptisch angesehen. Doch ist Ringana unseriös? Ganz klar: Nein!


Der Direktvertrieb ist nur eine andere Art der Vertriebsform. So fallen zum Beispiel Kosten
für eigene Läden und Angestellte weg, diese können wiederum in hochqualitative Produkte
gesteckt werden. Denn nur so kann auch das Konzept funktionieren – oder würden Sie Ihren
Freunden mittelmäßige Produkte weiterempfehlen?


Richtig! Jedes Unternehmen hat eine Vertriebsstruktur, von Vertriebsleiter bis hinunter zu
Angestellten.


Bei Direktvertriebsunternehmen wie Ringana ist diese nur an selbstständige Frischepartner
ausgelagert. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um ein ganz normales Business-Modell.

Wenn man es genauer betrachtet, ist das höchst verschworene Pyramidensystem in jedem
Unternehmen anzutreffen: Oben der Chef, bis sich die Pyramide nach unten hin in Form von
vielen kleinen Angestellten ausweitet.


Beim Direktvertrieb ist das anders – jeder hat die gleichen Chancen aufzusteigen, ganz egal
welche Voraussetzungen man mitbringt, wen man kennt oder wo man herkommt.
Das besonders Schöne an diesem Job ist, dass man nicht seine Ellenbogen einsetzen muss, um
erfolgreich zu werden. Wir unterstützen uns alle gegenseitig, denn wir haben das gleiche Ziel
– und es ist möglich, dass wirklich alle dieses auch erreichen! Dadurch entfällt auch der
Konkurrenzkampf. Gemeinsam sind wir stark!
Dabei kann es auch vorkommen, dass neue Partner ihre Mentoren überholen und vor ihnen in
der Karrierestufe aufsteigen. Auch das ist möglich.


Meine Skepsis wurde schnell über Bord geworfen. Aus dem Nebenjob wurde irgendwann ein
Hauptjob und nun darf ich eine Arbeit ausüben, die sich nicht als solche anfühlt – mit
finanzieller Unabhängigkeit, mehr Lebensqualität und einer besseren Lebenszeit. Dazu kann
ich Menschen, egal welchen Alters, welcher Herkunft und welcher Ausbildung dazu
motivieren, ebenfalls dieses Business aufzubauen und mit ihnen einen gemeinsamen Weg in
ein selbstbestimmtes Leben voller Freiheit zu gehen.
Um meine Begeisterung für dieses Unternehmen zu verstehen, muss man sich erst einmal die

Geschichte von Ringana betrachten.

Was ist Ringana?

Ringana ist ein österreichisches Familienunternehmen, gegründet von Andreas Wilfinger und
seiner Lebensgefährtin Ulla Wannemacher. Alles begann damit, als der eigene Sohn eine
Zahnpasta vom Kindergarten mit nach Hause brachte, die er von der „Zahnputz-Tante“
bekommen hatte. Die Eltern begutachteten das Produkt und stießen dabei auf allerlei
bedenkliche Inhaltsstoffe, die sie ihrem Kind nicht zumuten wollten, aber auch in anderen
Kosmetika fanden sie immer fragwürdige Inhalte.


Dies war der Startschuss zu Geschäftsidee: Kosmetika, die ganz ohne Konservierungsstoffe
und ohne Beimischung tierischer Produkte hergestellt werden sollten. Sie beantragten mit der
Hilfe von Andreas Vater, einem bekannten Hotelier aus Hartberg, einen Kredit, um ihr erstes
Labor einzurichten und das Unternehmen „Ringana“ zu starten.


Die Produkte wurden von den beiden nach eigener Rezeptur selbst hergestellt. Nach
anfänglichen Startschwierigkeiten haben die beiden es geschafft, gänzlich natürliche Produkte
auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile über 250 Mitarbeiter
und erreichte 2018 bereits einen Umsatz von 80 Millionen Euro. Eine weitere Vergrößerung
des Werkes in der Steiermark erfolgt aktuell schrittweise in den nächsten ein bis fünf Jahren.


Ringana hat über 50 Produkte im Sortiment: Vom Shampoo, zur Seife, Sonnencreme bis hin
zu muntermachenden Drinks als natürlicher Kaffee-Ersatz. Dabei achten sie strengstes auf
den ökologischen Fußabdruck – bei Ringana ist alles, von der Verpackung über das Produkt
selbst unter höchst ethischen Standards hergestellt. Der oben erwähnte Sohn Michael ist
mittlerweile bereits erwachsen und arbeitet ebenfalls im familieneigenen Unternehmen mit.


Nachdem die ersten Produkte nur innerhalb der Familie und im Bekanntenkreis sowie unter
Hotelgästen von Wilfingers Vater getestet wurden, trudelten die ersten Bestellungen ein.

Diese Empfehlungen führte auch 1998 dazu, die Produkte gleich von so genannten
Frischepartnern empfehlen zu lassen, die Ringana-Produkte an Kunden vermitteln.


Und genau das können Sie auch machen: von zu Hause aus, in freier Zeiteinteilung.

Sie wünschen sich:


 Ihr eigener Chef zu sein
 Finanziell endlich unabhängig zu sein
 Ihrer Familie endlich ein angemessenes Leben bieten zu können
 mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben zu haben
 und allgemein mehr Lebensqualität zu haben


Vielleicht möchten Sie auch nie wieder arbeiten gehen müssen, um Ihre Zeit für die schönen
Dinge des Lebens zu verbringen? Dann sollten Sie über die Geschäftsmöglichkeit mit
Ringana nachdenken. Ich habe das große Glück, diese Träume leben zu dürfen und weiteren
Frauen dabei zu helfen, ebenfalls ihr persönliches Glück und den Traum von finanzieller
Unabhängigkeit zu verwirklichen. Auch Männer sind in meinem Team natürlich herzlich
willkommen.

Wie kann ich Ringana Partner werden?


Um Ringana Partner zu werden, müssen Sie weder Unsummen in Ihre Selbstständigkeit
investieren, noch ein großes Lager aufbauen, dass Sie dann mühselig abverkaufen müssen.
Das geht auch gar nicht, denn die Frischekosmetik von Ringana hat ein Ablaufdatum. Daher
werden die Produkte direkt vom Unternehmen zum Kunden verschickt.


Der Einstieg birgt keinerlei finanzielles Risiko: Hier ist lediglich der Kauf eines einmaligen
Starterpakets in Höhe von 29 Euro nötig, dafür bekommen Sie allerdings Tickets für Ihre
ersten Ausbildungen im Wert von über 39 Euro, sowie viele hilfreiche Unterlagen für Ihre
Aktivität als Frischepartner. Ich rate jedem dazu, eine Produktbestellung für seinen
Eigenbedarf zu tätigen, um einige Produkte gleich zu Hause selbst kennenzulernen und dann
authentisch weiter empfehlen zu können. Denn wie soll man denn begeistert über Produkte
sprechen, wenn man sie selbst gar nicht verwendet?


Ich helfe Ihnen dabei, ihr Leben positiv zu verändern, indem wir in einem gemeinsamen
Gespräch herausfinden, welches Ziel Sie wirklich verfolgen und wir arbeiten dann angepasst
an Ihren persönlichen Bedürfnissen: Ob es der Zuverdienst als Mutter, ein zweites Standbein
aufbauen oder die unabhängige Selbstständigkeit ist.


Mit Ringana arbeiten: Fair und von überall


Das Gute als Frischepartner von Ringana: Sie können den Job von überall ausführen – und
das europaweit! So konnte ich schon einer Freundin, die in London lebt, die
Geschäftsmöglichkeit weitergeben, die dort nun ebenfalls unter freier Zeiteinteilung einen
Nebenverdienst hat. Denn in vielen europäischen Städten gibt es Informations- und
Schulungsveranstaltungen. So können auch Sie sich ein Team aufbauen und leiten, obwohl sie
geografisch voneinander entfernt sind. Die moderne Technik macht es möglich!

Besonders fair ist dabei unser Kundenschutz. Sollte ein Kunde bereits bei einem anderen
Frischepartner seine Produkte kaufen, so ist es uns nicht erlaubt/möglich ihm ebenfalls etwas
zu verkaufen. Wir weisen den Kunden dann höflich darauf hin, seine Produkte bitte bei seiner
Frischepartnerin oder -partner zu beziehen.


Wichtig zu erwähnen ist auch, dass es bei Ringana keinen Gebietsschutz gibt: Ob Kunden im
Ausland oder in der direkten Nachbarschaft – Sie können Ihre Produkte empfehlen auch wenn
im selben Ort mehrere Ringana Frischepartner arbeiten. Alles ist erlaubt.